Blutzuckerhilfsmittel im Überblick

 

Über sechs Millionen Menschen sind in Deutschland zuckerkrank. Diabetiker sind meist nicht nur auf Medikamente, sondern auch auf bestimmte Hilfsmittel angewiesen, um ihre Lebensqualität beizubehalten.

 

 

Blutzucker natürlich senken


Bevor wir zu den technischen Hilfsmitteln kommen, wollen wir auf natürliche Methoden eingehen, die zur Senkung des Blutzuckerspiegels beitragen. Diese Tipps wirken nicht nur vorbeugend für gesunde Menschen, sondern helfen auch dabei, bei Typ 2-Diabetikern den Blutzucker zu senken und ihr Wohlbefinden zu steigern. Typ 1-Diabetiker ist es aufgrund ihrer Erkrankung nicht möglich, durch diese Methoden ihren Insulinmangel auszugleichen, dieser fällt jedoch weniger ins Gewicht, wenn der Blutzuckerspiegel nicht allzu hoch ist.


Ernährung: Hier sollten blutzuckerkranke Personen darauf achten, Lebensmittel mit niedrigem Glykämischen Index zu sich zu nehmen. Dieser gibt an, wie sehr sich bestimmte Nahrung auf den Blutzuckerspiegel auswirkt. Produkte, die einen niedrigen Glykämischen Index aufweisen, sind beispielsweise Vollkornprodukte, Hülsenfrüchte und Gemüse, aber auch Joghurt, Erdnüsse oder Äpfel. Auf Weißmehlprodukte, Trockenobst und Zucker sollte eher verzichtet werden, diese haben einen hohen GI.


Bewegung: Übergewicht kann dazu beitragen, dass der Körper eine Insulinresistenz entwickelt und gleichzeitig der Bedarf an Insulin steigt. Die Reduzierung von Körpergewicht kann sich somit positiv auf die Absenkung des Blutzuckerspiegels auswirken. Diese Gewichtsreduktion sollte jedoch nicht abrupt in großem Maße, sondern langanhaltend in kleinen Schritten erfolgen. Dieses Ziel lässt sich neben gesunder Ernährung vor allem mit ausreichend Bewegung
erreichen.


Stressvermeidung: In stressigen Situationen produziert der Körper das Hormon Cortisol, welches in Verbindung mit anderen Hormonen wie Glucagon für einen Anstieg des Blutzuckerspiegels sorgt. Um Stress zu vermeiden, gibt es nicht nur unterschiedliche Entspannungsübungen: Eine ruhige und entspannte Nacht mit ausreichend Schlaf ist hier besonders wichtig. Schlafmangel kann die Produktion der Stresshormone in die Höhe treiben.

 

 

Blutzucker richtig messen


Um bei der Blutzuckermessung nicht immer zum Arzt zu müssen oder Hilfe von außen zu suchen, bieten wir unterschiedliche Hilfsmittel an. Auch wenn diese mittlerweile sehr einfach zu bedienen sind und unsere Fachexperten Sie rundum versorgen und beraten, passieren bei der Messung doch immer wieder Flüchtigkeitsfehler. Um diese zu vermeiden, haben wir hier eine Anleitung erstellt, wie Blutzucker richtig zu messen ist.


Schritt 1: Hygiene
Um den Blutzucker genau zu messen, wird eine kleine Menge Blut benötigt, die meist seitlich von der Fingerkuppe entnommen werden kann. Hier ist es besonders wichtig, die Hände sehr gründlich mit Seife zu waschen und anschließend abzutrocknen.


Schritt 2: Lanzette einsetzen
Nun wird die Stechhilfe vorbereitet. Dabei wird eine neue Lanzette eingesetzt. Lanzetten sollten aus Hygiene-Gründen nur einmal pro Messung verwendet werden. Hierfür nehmen sie die Verschlusskappe der Stechhilfe ab, drehen Sie die Schutzkappe der Lanzette ab und setzen anschließend die Verschlusskappe wieder auf.


Schritt 3: Teststreifen einsetzen
Bevor wir zur Blutentnahme kommen, muss zunächst ein neuer Teststreifen in das Messgerät eingesetzt werden. Durch diesen Vorgang wird das Gerät meist auch gleich eingeschaltet.


Schritt 4: Stechhilfe verwenden
Nun wird mit der Stechhilfe Blut aus der Fingerkuppe entnommen. Idealerweise nehmen Sie zur Probenentnahme den Mittel- oder Ringfinger, da Daumen und Zeigefinger meist häufiger gebraucht werden. Drücken Sie die Stechhilfe seitlich in die Fingerkuppe und betätigen Sie den Auslöser.


Schritt 5: Blut auftragen
Nun halten Sie den entstandenen Blutstropfen am Finger an den Teststreifen des Messgeräts. Achten Sie darauf, dass dieser nicht verwischt wird, da manche Streifen dann kein eindeutiges Ergebnis liefern können.


Schritt 6: Ergebnisse notieren
Bei der Blutzuckermessung ist es besonders wichtig, die Ergebnisse immer einzutragen – vor allem, wenn die Kontrolle selbst gemacht wird.


Wir von Klemen Homecare bieten Ihnen nicht nur Expertise und Beratung, sondern auch modernste Blutzuckerhilfsmittel. Wir beraten Sie gerne!

 

 

Ein kurzer Rückblick... mehr

 

Individuelle Beratung und Betreuung durch spezialisierte Fachkräfte!

Unsere Leistungen:

Versorgungsbereiche:

Rufen Sie uns an
kostenlose Hotline
Tel. 0800 / 2 111 999


Wir sind immer in Ihrer Nähe
und gehen innerhalb kürzester Zeit
auf Ihre Bedürfnisse ein.

Für Notfälle stehen wir Ihnen
24 Stunden zur Verfügung.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Klemen Homecare GmbH